Spiritualität

Spiritualität ist uns von Geburt an mit auf den Weg gegeben und ist Teil der Persönlichkeitsentwicklung. Denn jeder Mensch hat eine Seele und eine mehr oder weniger starke Verbindung zu ihr. Von Babys und Kleinkindern wird gerne behauptet, sie stünden noch in einem intensiven Kontakt zur Seele. Im Laufe der Jahre scheint diese Verbindung dann zunächst schwächer zu werden, bis wir sie vermeintlich ganz verlieren.

Ich glaube, wir sind uns dieser Verbindung lediglich nicht mehr so bewusst, aber sie ist da.

Wir leben einfach unser Leben, machen Erfahrungen und irgendwann fühlen wir dann vielleicht, dass etwas fehlt. Dass uns das Leben, so wie wir es führen, nicht mehr ausfüllt. Vielleicht fühlen wir nicht nur eine gewisse Leere, sondern vor allem einen Schmerz. Auf körperlicher oder auch auf geistiger Ebene. Das ist der Moment, wann wir uns spätestens mit Persönlichkeitsentwicklung befassen müssen.

Diese Leere versuchen wir mit allen möglichen Aktivitäten auszufüllen. Den Schmerz bestmöglich mit den unterschiedlichsten Mitteln zu betäuben. Und nach einiger Zeit spüren wir dann, dass wir uns einfach nur abgelenkt haben, dass diese Leere immer noch da ist und der Schmerz sogar noch stärker geworden ist.
Dann ist irgendwann der Zeitpunkt gekommen, an dem es so wie bisher einfach nicht mehr weiter geht. Andere Lösungen müssen her. Wir suchen nach neuen Wegen, Antworten.
Und all das zunächst im Außen. Wir lesen Bücher über Persönlichkeitsentwicklung, besuchen Seminare und bilden uns weiter. Das Thema Spiritualität steht sogar ganz plakativ auf unserer Agenda.
Und irgendwann wird uns auf diesem Weg vielleicht bewusst, dass all das gar kein Dazulernen war, sondern lediglich ein Erinnern. Dann wird uns bewusst, dass all das – die Lösung für unsere Probleme, die Antworten auf unsere Fragen, die Ressourcen zum Affüllen unserer Defizite – schon immer in uns selbst gesteckt haben.

Und mit diesem „nach Innen gerichtet sein“, werden wir uns unserer Selbst wieder bewusst. Wir spüren wieder ganz bewusst die Verbindung zu unserer Seele, stärken diese und vertrauen uns selbst. Damit sind wir wieder ganz die spirituellen Wesen – als die wir geboren wurden. Um einige Erfahrungen reicher.
Erfahrungen derentwillen wir in dieses Leben geboren wurden. Unserem Seelenplan folgend.

Und wenn wir an diesem Punkt angelangt sind, dann kann das Abenteuer „Leben“, unsere spirituelle Reise endlich richtig los gehen. Dann können wir unser Leben mit all seinen Facetten, all seinen Hochs und Tiefs, all seiner Freude und Schmerz endlich bewusst gestalten, verstehen und in Liebe annehmen und leben. Denn Leben ist Persönlichkeitsentwicklung.

Jens Wolf Garling

ask your soul